Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
galerie-pelser.kunstmarkt.com

20 Jahre Alfred Ehrhardt Stiftung

Alfred Ehrhardt, Rohre am Walchenseekraftwerk. Kochel am See, 1949

Die Alfred Ehrhardt Stiftung wird 20 Jahre alt und eröffnet zur Berlin Art Week an diesem Wochenende ihre Jubiläumsschau. Die Kuratorinnen Christiane Stahl, Stefanie Odenthal, Marie Christine Jádi und Rosa Russo wollen dazu das Schaffen des Universaltalents Alfred Ehrhardt in seiner ganzen Breite vorstellen und haben sich mit ihrem je individuellen Blick Highlights aus seinem Œuvre und dem reichen Archivfundus der Stiftung herausgepickt. Dazu gehören Lieblingsstücke und Lieblingsgeschichten, noch nie gezeigte Arbeiten, bisher verschollene Werke und spannende Archivalien.

So tauchte erst vor kurzem auf dem Dachboden von Jens Ehrhardt, dem Sohn des Künstlers, eine Mappe mit unbekannten Papierarbeiten auf, die zu Alfred Ehrhardts frühesten Kunstwerken zählen und einen seltenen Einblick in die Anfänge seines Kunstschaffens in der 1920er Jahren ermöglichen. Ein besonders Blatt aus diesem Fundus wird neben anderen bisher wenig vertrauten Gemälden und Zeichnungen präsentiert. Faszinierend an dieser Arbeit in Tempera auf Papier ist die Spachteltechnik, die auf Ehrhardts Materialkundeunterricht verweist, den er nach dem Vorbild der Bauhaus-Vorkurse hielt.

Als „gänzlich unentdeckt“ preisen die Kuratorinnen Ehrhardt Serie „Deutschlandfahrt 49“ an, die mit Natur- und Architekturaufnahmen, abstrahierenden Strukturstudien und Industriefotografien im Stile der Neuen Sachlichkeit verschiedene seiner Themenkreise umfasst. Ein besonderes Erlebnis bietet ein kleines hauseigenes Kino, in dem eine 30minütige Kompilation aus den preisgekrönten experimentellen Kurzfilmen von Alfred Ehrhardt aus den 1950er Jahren vorgeführt wird. Höhepunkt des Jubiläums ist die Präsentation dieser Filme auf großer Leinwand. Das erste Screening findet am 18. November im renommierten Programmkino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz statt.

Neben Alfred Ehrhardts künstlerischem Nachlass mit etwa 100 Gemälden und Zeichnungen, 20.000 Silbergelatineabzügen und 13.000 Negativen verwaltet die die Alfred Ehrhardt Stiftung auch seine Schriften und Briefe und hat sie in den vergangenen 20 Jahren inventarisiert und digital aufbereitet. So konnte sich die Berliner Institution als wichtiges Forschungs- und Ausstellungszentrum in der Fotografie-Szene und darüber hinaus etablieren.

Die Ausstellung „20 Jahre Alfred Ehrhardt Stiftung. Fotografie, Film, Malerei, Zeichnung“ läuft vom 17. September bis zum 23. Dezember. Die Alfred Ehrhardt Stiftung hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Alfred Ehrhardt Stiftung
Auguststraße 75
D-10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 200 95 333


16.09.2022

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 16

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (4)Stilrichtungen (3)Variabilder (6)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


17.09.2022, 20 Jahre Alfred Ehrhardt Stiftung. Fotografie, Film, Malerei, Zeichnung.

Bei:


Alfred Ehrhardt Stiftung

Kunstsparte:


Fotografie

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Arbeiten auf Papier

Stilrichtung:


Bauhaus

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Moderne Kunst








News von heute

Sparda-Kunstpreis in Stuttgart

Sparda-Kunstpreis in Stuttgart

News vom 04.10.2022

Hochdotierter Kunstpreis für Lubaina Himid

Hochdotierter Kunstpreis für Lubaina Himid

Große Oper in Bonn

Große Oper in Bonn

Harald Krejci leitet das Salzburger Museum der Moderne

Harald Krejci leitet das Salzburger Museum der Moderne

Alexander Camaros Welt des Scheins in Bielefeld

Alexander Camaros Welt des Scheins in Bielefeld

News vom 30.09.2022

Picassos Musen in Münster

Picassos Musen in Münster

Kunsthalle Tübingen erhält Museumspreis

Kunsthalle Tübingen erhält Museumspreis

Astrid Reuter wechselt ans Städel

Astrid Reuter wechselt ans Städel

Sarah Margnetti in Luzern

Sarah Margnetti in Luzern

Rheinischer Kulturpreis für Katharina Fritsch

Rheinischer Kulturpreis für Katharina Fritsch

Grafik-Schenkung für das Kunstmuseum Bonn

Grafik-Schenkung für das Kunstmuseum Bonn

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce