Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 07.12.2022 120. Auktion: Fotografien von Ingrid von Kruse - Fotografie des 19. – 21. Jahrhunderts

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
galerie-pelser.kunstmarkt.com

Kaiserringstipendium für Christian Holze

Das Kaiserringstipendium 2022 geht an Christian Holze

Der junge deutsche Maler und Bildhauer Christian Holze erhält das diesjährige Kaiserringstipendium. Mit der Verleihung ist eine Einzelausstellung im Mönchehaus Museum in Goslar verbunden, die am Wochenende startet. Neben Gemälden sind auch Videoinstallationen und NFTs des 1988 geborenen Künstlers zu sehen. In seinen Arbeiten verbindet Holze das kunsthistorische Gedächtnis der Betrachter*innen mit der Omnipräsenz der kommerziellen Warenwelt. In seinen auf Hochglanz getrimmten Acrylgemälden, die er teilweise auf zuvor bedruckten Leinwänden aufträgt, verschwimmen unsere Seeerfahrungen miteinander. In „Cloth Collission (21)“ von 2021 werden zerwühlte Kleidungsstücke und Textilien künstlerisch derart abstrahiert, dass sie an computergenerierte Animationen oder stilisierte Werbespots erinnern. Christian Holzes NFT „45° reverse“ aus dem letzten Jahr zeigt eine verquirlte Masse an menschlichen Leibern zwischen zwei sternförmigen Podesten. Die an einen Kerzenleuchter erinnernde Formation verarbeitet berühmte Figuren von Werken der Renaissance und tunkt sie in ein weiß-violettes Kolorit.

Der in Naumburg an der Saale geborene Christian Holze lebt und arbeitet in Leipzig, wo er an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Medienkunst, Bildhauerei und Malerei studiert hat. Weiter Studien führten ihn an die Akademien in Wien und Hamburg. Holze beschäftigt sich in seinen hybriden Arbeiten aus Malerei, 3D-Grafik, Fotografie, Skulptur und Installation mit Fragestellungen an den Schnittstellen zwischen Kunst, Technologie und Wirtschaft. In seinen Werken erforscht er nicht nur die Zusammenhänge dieser drei Themengebiete, sondern stellt Fragen zu Copyright und Branding, Urheberschaft und Kopie innerhalb der Kunst – eine Herausforderung, die vor dem Hintergrund der Diskussionen um NFTs neue Brisanz gewonnen hat. Zuletzt war Holze etwa auf der Ausstellung „Win/Win“ der Halle 14 der Leipziger Baumwollspinnerei vertreten, bei der die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ihre Neuerwerbungen präsentierte. Gefördert wird das Goslarer Kaiserringstipendium für Junge Kunst, das der museumstragende Verein zur Förderung moderner Kunst seit 1984 vergibt, von der AKB Stiftung in Einbeck.

Die Ausstellung „Christian Holze – Time Sleep. Kaiserringstipendiat 2022“ läuft vom 25. September bis zum 29. Januar 2023. Das Mönchehaus Museum in Goslar hat dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt regulär 5 Euro, für Kinder ab 6 Jahren und Studenten 1,50 Euro.

Mönchehaus Museum Goslar – Verein zur Förderung moderner Kunst e.V.
Mönchestraße 1
D-38640 Goslar
Telefon: +49 (0)5321 – 49 48

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Digitale Kunst

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Fotografie

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Installationskunst








News von heute

Young Artists-Förderpreise

Young Artists-Förderpreise

Ashley Bickerton gestorben

Ashley Bickerton gestorben

News vom 01.12.2022

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

News vom 30.11.2022

Neuer Belvedere Art Award für Robert Gabris

Neuer Belvedere Art Award für Robert Gabris

Mit Suppe ins Museum: Klimaaktivisten in Innsbruck erwünscht

Mit Suppe ins Museum: Klimaaktivisten in Innsbruck erwünscht

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

Günther Selichars Medienkunst in Salzburg

Rekordspende für National Portrait Gallery

Rekordspende für National Portrait Gallery

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb- rosa“ ist das teuerste Kunstwerk bei Auktionen in Deutschland

23,2 Millionen für ein Beckmann Gemälde in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Armbanduhr von Thomas Mann

Ein Stück Zeitgeschichte: Armbanduhr von Thomas Mann unterm Hammer
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Josef Albers, Becher, 1929

Herbst-Symphonie
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Selbstbildnis gelb-rosa, 1943

Sensationelle Winterauktionen bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce