Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
galerie-pelser.kunstmarkt.com

Berliner Werkbundarchiv muss umziehen

Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge wird auf die Straße gesetzt

Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge in Berlin muss seine Räume in der Oranienstraße 25 verlassen. Wie der Verein heute mitteilte, wurde ihm seitens des Vermieters, des luxemburgischen Immobilienfonds Victoria Immo Properties, gekündigt. Kurz vor seinem Jubiläum zum 50jährigen Bestehen droht dem Museum somit der Verlust seiner Ausstellungsflächen sowie der Archiv- und Büroräume. Laut Mitteilung handele es sich bei dem Immobilienfonds in Luxemburg um eine Briefkastenfirma, die „bislang noch anonymen Spekulanten“ gehöre. Das Werkbundarchiv kritisiert die Kündigung auf schärfste: So könne es dem Immobilienfonds beim „Rauswurf des letzten Mieters offensichtlich nicht schnell genug gehen, denn bei der Kündigung zum 30.06.2023 wurde noch nicht einmal die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist von einem Jahr eingehalten“. Die überraschende Kündigung gefährde nun die geplanten und teils umgesetzten Projekte für Ausstellungen, Veranstaltungen und Kooperationen.

Das Museum der Dinge ist seit 2007 in der Kreuzberger Oranienstraße in Berlin als Mieter beheimatet. Sein offenes Schaudepot und die Sonderausstellungen zur alltäglichen Produktkultur des 20. und 21. Jahrhunderts sprechen ein wachsendes Publikum an. Das Haus hat sich über seine Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramme zu einem außerschulischen Lernort entwickelt. Zudem sei es eine in der kulturellen Infrastruktur des Bezirks stark verankerte Einrichtung, die vor allem ein jüngeres Publikum aus lokalem und internationalem Feld anziehe. Der Verein betont daher die Bedeutung seines jetzigen Standortes: „Die vielseitigen und lebendigen Partnerschaften des Museums erhalten ihren besonderen Charakter durch ihre Einbettung in den Kiez.“

Das Werkbundarchiv wird sich wohl nicht leicht tun, passende neue Räume zu finden. Denn vor dem für das Jahr 2027 geplanten Umzug in einen Pavillon auf der Karl-Marx-Allee bilde die Suche nach geeigneten Orten für die Präsentation von etwa 15.000 Objekten, das Archiv mit mehr als 45.000 Dokumenten und die Bibliothek sowie Büroräume für zwölf Arbeitsplätze innerhalb der Kündigungsfrist eine Herausforderung. Dasselbe Problem besitzen auch die anderen Mieter des Hauses in der Oranienstraße 25, da hier auch der Kunstverein Neue Gesellschaft für bildende Kunst, die Buchhandlung Kisch & Co. und das Architekturbüro kleyerkoblitz nur noch wenige Monate geduldet werden. Daher hoffe man auf die Solidarität und Unterstützung des Publikums. Schließlich bilde die unerwartete Kündigung einen fortlaufenden Verlust „gewachsener kultureller und sozialer Orte und Strukturen eine Herausforderung für die gesamte Stadt“.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Design

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge wird auf die Straße gesetzt
Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge wird auf die Straße gesetzt









Auktionen

New York (3)

Ausstellungen

Aachen (6)

Ahrenshoop (4)

Albstadt (2)

Alkersum (1)

Appenzell (2)

Aschaffenburg (1)

Aschersleben (1)

Augsburg (1)

Backnang (2)

Bad Homburg vor der Höhe (1)

Baden-Baden (1)

Basel (12)

Bayreuth (2)

Bedburg-Hau (2)

Berlin (51)

Bern (1)

Bielefeld (3)

Bietigheim-Bissingen (1)

Bonn (8)

Bottrop (1)

Braunschweig (2)

Bremen (11)

Brühl (1)

Chemnitz (7)

Chur (1)

Cottbus (4)

Donaueschingen (2)

Dortmund (1)

Dresden (12)

Duisburg (6)

Düsseldorf (4)

Emden (1)

Erfurt (3)

Eschborn (1)

Essen (5)

Flensburg (1)

Frankfurt am Main (7)

Frankfurt an der Oder (2)

Friedrichshafen (1)

Gladbeck (1)

Glarus (2)

Glauchau (1)

Goslar (2)

Graz (6)

Halle an der Saale (6)

Hamburg (12)

Hannover (4)

Heidelberg (1)

Heilbronn (1)

Herford (1)

Innsbruck (1)

Iserlohn (1)

Jena (3)

Karlsruhe (11)

Kassel (5)

Kiel (2)

Koblenz (2)

Krefeld (3)

Krems (10)

Köln (16)

Künzelsau (5)

Lausanne (5)

Leipzig (8)

Los Angeles (1)

Ludwigshafen (3)

Luzern (4)

Lübeck (8)

Mannheim (6)

Murnau (1)

Mönchengladbach (2)

München (15)

Münster (1)

Neu-Ulm (1)

Neuss (5)

Nürnberg (7)

Oberhausen (1)

Oldenburg (2)

Pforzheim (1)

Potsdam (1)

Ravensburg (2)

Recklinghausen (1)

Remagen (2)

Reutlingen (2)

Riehen (1)

Saarbrücken (2)

Salzburg (16)

Schweinfurt (2)

Schwäbisch Gmünd (1)

Schwäbisch Hall (3)

Selm (1)

Siegen (3)

Sindelfingen (5)

Singen (1)

Soest (3)

Solingen (1)

Solothurn (1)

Speyer (2)

St. Gallen (4)

Stuttgart (6)

Susch (1)

Tübingen (1)

Ulm (2)

Vaduz (6)

Wadgassen (1)

Waiblingen (1)

Waldenbuch (2)

Weil am Rhein (2)

West Hollywood (1)

Wien (21)

Wiesbaden (3)

Winterthur (10)

Worpswede (4)

Wuppertal (2)

Würzburg (3)

Zittau (1)

 zum Kalender




News vom 27.01.2023

Jürgenssen-Preis an Hanna Kucera

Jürgenssen-Preis an Hanna Kucera

Ein jüdisches Sammlerleben: Frankfurt erinnert an Goldschmidt-Rothschild

Ein jüdisches Sammlerleben: Frankfurt erinnert an Goldschmidt-Rothschild

Valie Export gestaltet Orgel in Linzer Kirche

Valie Export gestaltet Orgel in Linzer Kirche

News vom 26.01.2023

Auerbach-Stipendium für Joanna Piotrowska

Auerbach-Stipendium für Joanna Piotrowska

Odessa ist gefährdetes Welterbe

Odessa ist gefährdetes Welterbe

Balkrishna Doshi gestorben

Balkrishna Doshi gestorben

News vom 25.01.2023

Templin und Dawes bei Anita Beckers in Frankfurt

Templin und Dawes bei Anita Beckers in Frankfurt

Kunstmessen in London abgesagt

Kunstmessen in London abgesagt

Documenta-Gutachten: Die Kunst bleibt frei

Documenta-Gutachten: Die Kunst bleibt frei

Biennale Venedig: Guerreiro do Divino Amor tritt für die Schweiz an

Biennale Venedig: Guerreiro do Divino Amor tritt für die Schweiz an

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Max Mavior Bentley Bomberski Movie

HARD TIMES CREATE STRONG MINDS by MAX MAVIOR.
Galerie Frank Fluegel

Frank Jäger - Retrospektie zum 70.
Galerie Klose - Essen

Döbele Kunst Mannheim - Ich bin Du

Museumsausstellung: ICH BIN DU! - DORIS ZIEGLER: MALEREI
Döbele Kunst Mannheim





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce